Druckansicht
Suche:

 

KIMM

- Kontakte und Informationen zu Morbus Menière e.V. -

KIMM e.V. ist ein bundesweiter Selbsthilfeverein für Betroffene der Krankheit Morbus Menière. Wir möchten uns gegenseitig unterstützen, um besser mit unserer Krankheit umgehen zu können.
Soweit es in unseren Kräften steht, wollen wir die Interessen der Morbus-Menière-Patienten nach außen vertreten.
Diese Ziele können wir umso besser erreichen, je mehr Menschen Mitglied bei KIMM werden und je mehr aktiv mitarbeiten.

Auf dieser Homepage wollen wir Betroffenen, interessierten Laien und Medizinern Informationen zur Krankheit Morbus Menière bieten.

Über die Mitgliedschaft bei uns erfahren Sie Opens internal link in current windowhier mehr.

Zur Beachtung: Wir sind keine Mediziner, können deshalb weder eine Diagnose stellen noch individuelle Behandlungsvorschläge geben.

Alle, die bei KIMM mitarbeiten, tun dies ehrenamtlich und sind zum überwiegenden Teil selbst von der Krankheit betroffen. Wir haben keine Geschäftsstelle, deshalb bitten wir Sie um Geduld und Verständnis bei Anfragen.

Frühjahrstagung 2017 - Terminänderung

Entgegen der Vorankündigung in unserer Zeitschrift "KIMM aktuell", Ausgabe 2016-1 wird unsere Frühjahrstagung 2017 am 11.03.2017 in Bad Berleburg stattfinden.  Leider musste der Termin und der Ort wegen einer internationalen HNO-Ärzte-Tagung verschoben werden.

Herbsttagung 2016 in Universitätsklinik Heidelberg

Am 24. September 2016 fand unsere Herbsttagung in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Heidelberg in der HNO-Klinik statt. Über 100 Teilnehmer und Teilnehmerinnen hörten die Vorträge von Dr. Schiffmann zur Diagnostik, von Prof. Hamann zu Entstehungsfaktoren und von Prof. Praetorius zum verbesserten Hören.
Den Flyer zur Tagung finden Sie unter Opens internal link in current windowVeranstaltungen


Unsere Mitgliederzeitschrift "KIMM aktuell" Ausgabe 1-2016

Die erste Ausgabe 2016 unserer Zeitschrift enthält u.A. die Vorträge, die auf unserer Frühjahrstagung in Bad Grönenbach gehalten wurden.

 

 

 

 

 

 

Stand vom 22.11.2016